Dem nationalen Wahn ein Ende! Weder deutsch noch tümelei!

Demonstration und dezentrale Aktionen gegen den Naziaufmarsch am 05.04. in Weimar

Der Kreisverband der NPD Weimar/Weimarer Land will am 05.04. unter dem Motto „Kinder, Zukunft, NPD – sozial geht nur national“ durch die Weimarer Straßen ziehen und fährt dafür eine bundesweite Mobilisierung.
Wir, die Antifagruppe in Weimar (AAW) und die Antifagruppe Weimarer Land (AAWL), rufen dazu auf den Naziaufmarsch zu verhindern! Seit einiger Zeit spitzt sich die Gewalt auf den Straßen in Weimar immer weiter zu. Immer wieder werden Linke oder alternative Jugendliche Opfer von rechten Übergriffen. Im letzten Jahr versuchten Nazis sogar das autonome Jugend- und Kulturzentrum Gerberstraße anzugreifen. Im Weimarer Land, wo einige Dörfer und kleinere Städte national befreiten Zonen gleichkommen, müssen Migrant_innen oder alternative Jugendliche in ständiger Angst vor Übergriffen leben. Bei der Betrachtung der Übergriffe und Aktionen der Nazis kann es faktisch keine Trennung zwischen rechter Gewalt auf der Straße und dem Umfeld der organisierten Nazis in NPD und Kameradschaften geben. Seit einiger Zeit treten die Nazis in Weimar auch wieder offensiv in die Öffentlichkeit und versuchen sich durch Flugblattaktionen, Infostände oder Spontandemonstrationen als vermeintlich einzige Opposition zu präsentieren. Dabei hat die NPD in Weimar sowohl die Landtagswahlen in Thüringen, als auch die Stadtratswahlen in Weimar im Auge, die beide 2009 stattfinden werden.

Der fünfte April in Weimar

Am 05.04. wollen die Nazis um 13:00 Uhr vom Hermann-Brill-Platz (Stadionvorplatz) in Richtung Innenstadt laufen. Treffpunkt und Auftaktkundgebung der Nazis ist jedoch schon bereits 12:00 Uhr am Hermann-Brill-Platz. In ihrer Anmeldung haben die Nazis das Ende ihrer Demonstration auf 22:00 Uhr ausgelegt.
Den ganzen Tag über haben das Bündnis gegen Rechts und andere Organisationen überall in der Stadt Kundgebungen und Infostände angemeldet um gegen den Naziaufmarsch zu protestieren.
Um 11:00 Uhr (Auftaktkundgebung 10:00 Uhr) beginnt die Antifa-Demo auf dem Baudertplatz (Bahnhofsvorplatz). Nach der Demonstration soll es dezentrale Aktionen gegen den Naziaufmarsch geben.
Am Vorabend wird es in der Gerberstraße 1 letzte Infos, eine Pennplatzbörse und eine Veranstaltung zum Thema „Nationale Symbole und Deutscher Nationalismus“ (biko.arranca) geben.

(Klicken, um zur Sonderseite zu gelangen!)