Archiv für Mai 2008

17. Mai – Internationaler Tag gegen Homophobie

Heute, am 18. Mai, fand auf dem Weimarer Theaterplatz eine Kundgebung zum internationalen Tag gegen Homophobie unter dem Motto „Gegen sexuelle Normierung – für sexuelle Selbstbestimmung“ statt.
Am 17. Mai 1990 wurde Homosexualität von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von der Liste psychischer Erkrankungen gestrichen. Anlässlich dieses Datums wird seitdem jedes Jahr international gegen Homophobie und Geschlechternormierung demonstriert.
So gab es Laufe des Wochendendes neben der heutigen Kundgebung am Samstag dem 17. Mai einen Queer-Block auf der Demonstration gegen den „Thüringentag der nationalen Jugend“ in Sondershausen und am Abend einen Vortrag in der Gerberstraße.
Mit guter Musik konnte trotz des wolkenbehangegen Himmels über Weimar Stimmung gemacht und viele Passant_innen erreicht werden.
Aufgerufen zu den Aktionen hatten die Gruppen Autonome Antifa Weimar (AAW), Autonome Antifa Weimarer Land, Gruppe Wider die Natur, Grüne Jugend Weimar und Belladonna Feminista.

8. Mai – Den Tag der Befreiung feiern

Unter dem Motto „8. Mai – den Tag der Befreiung feiern; Geschichstrevisionismus angreifen!“ versammelten sich am 8. Mai etwa 20 bis zeitweise 30 Menschen auf dem Weimarer Theaterplatz um den Tag der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands und damit einergehend das Ende der Shoa zu zelebrieren.
Es wurden an die – dank des guten Wetters – zahlreichen Passant_innen Flyer zur Bedeutung des 8. Mai verteilt und es wurden Redebeiträge verlesen, welche den Geschichtrevisionismus in der deutschen Geschichtsschreibung , also die Umdeutung von Auschwitz zu einem Kapitel der deutschen Geschichte, aus welchem mensch gelernt habe und welches so positiv besetzt wird und dem alltäglichen Rassismus unter anderem an thüringer Schulen, deren Lehrpläne als einzige in Deutschland die Kategorisierung von Menschen in Rassen vorsehen.
Mit Sekt, Musik und guter Laune wurde bis etwa 18:00 gefeiert.

Den Tag der Befreiung feiern!

Neu: Antifa-Infoflyer für das Weimarer Land

Aufgrund des politischen Vakuums und der Unsichtbarkeit antifaschistischer Politik in der Provinz haben wir uns entschlossen nun regelmäßig einen Infoflyer zu veröffentlichen.
Er wird Informationen zu Naziaktivitäten, Terminhinweise und Aufklärungstexte für die Bevölkerung beinhalten.
In der ersten Ausgabe findet sich ein Text zu Thor Steinar und eine Kurzform unseres Selbsvertändnisses.

Der Flyer steht als Download zur Verfügung, also ausdrucken und weiterverteilen!


(zum Flyer hier oder auf das Bild klicken)